Bedeutung der Tilde in der Kontaktliste

Das Tilde-Symbol (~) vor einem Kontaktnamen zeigt an, dass der Name ein Nickname ist (z.B. «~Toni»). Dieser ist vom betreffenden Nutzer frei wählbar und entspricht damit nicht unbedingt dem tatsächlichen Namen des Nutzers (z.B. «Anton Muster»).

In folgenden Fällen wird die Tilde nicht eingeblendet:

  • Sie geben den Vor- und Nachnamen des Nutzers als Administrator vor (via MDM-Parameter oder in der Kontaktliste, die Sie über das Management-Cockpit zur Verfügung stellen).
  • Die Kontaktsynchronisation ist beim Nutzer eingeschaltet, und die ID stimmt mit einer E-Mail-Adresseund/oder Telefonnummer eines im lokalen Adressbuch gespeicherten Kontakts überein. In diesem Fall wirdin der Kontaktliste statt des Nicknames der Name angezeigt, der im lokalen Adressbuchhinterlegt ist.
  • Der Nutzer hat in der App in den Details eines Kontaktes den Namen manuell festgelegt. In diesem Fall wird die Eingabe des Nutzers als Kontaktname angezeigt, nicht der Nickname.

Verwandte Einträge

Mit dem Management-Cockpit lassen sich Lizenzpakete und Nutzer auf bequeme Weise verwalten.

Management-Cockpit

Als Professional-Nutzer ermöglicht Ihnen das Management-Cockpit unter anderem Folgendes:

  • Angebote erstellen sowie Bestellungen und Rechnungen einsehen
  • Zugriffsberechtigungen zum Management-Cockpit erteilen
  • Die Nutzerzahl erhöhen und Lizenz-Laufzeiten verlängern
  • Die Nutzer-Kontaktliste verwalten
  • Auf Threema Broadcast zugreifen
  • Die App mittels Parameter vorkonfigurieren
  • Den Zugang zur App steuern
  • Threema-IDs unwiderruflich löschen oder von Ihrem Lizenzpaket trennen
  • Ein In-App-Logo festlegen
  • Statistiken der Nutzung einsehen
  • Technischen Support anfordern
  • API Keys verwalten

Zusätzlich zum Management-Cockpit können Professional-Kunden eine API zur Administration und Nutzerverwaltung verwenden.

Die Übersicht im Management-Cockpits zeigt, wie viele Nutzer aktiv sind (229), wie viele Zugangsdaten definiert sind (20) und für wie viele Nutzer Sie Threema Work insgesamt lizenziert haben (281). In diesem Beispiel kann die App somit noch auf 107 Geräten aktiviert werden.

Management-Cockpit

Zusätzliche Nutzer hinzufügen

Vergewissern Sie sich bitte, dass die erforderliche Anzahl Zugangsdaten verfügbar ist, wechseln Sie ins Menü «Zugangsdaten», und klicken Sie auf «Zugangsdaten hinzufügen/importieren».

  • Um mehrere Nutzer gleichzeitig hinzuzufügen (z.B. aus einer .csv-Datei), wechseln Sie ins Register «Masseneingabe».
  • Mehrere Geräte können auch mit den gleichen Zusgangsdaten aktiviert werden: Vorgehen

Falls bereits alle Zugangsdaten aktiviert sind (d.h., die Anzahl aktiver Nutzer entspricht der Anzahl Zugangsdaten), betätigen Sie bitte die Schaltfläche «Nutzerzahl erhöhen», um zusätzliche Lizenzen für die verbleibende Laufzeit des Lizenzpakets zu erwerben.

Lizenz auf einen neuen Nutzer übertragen

Siehe Vorgehen bei Personal- oder Gerätewechsel.

Mehr Nutzer lizenzieren

Falls Sie mehr Nutzer benötigen, als zurzeit lizenziert sind (im obigen Beispiel 281), verwenden Sie bitte die Schaltfläche «Nutzerzahl erhöhen».

Erwerben Sie zusätzliche Lizenzen für externe oder temporäre Angestellte, die zu Ihrem Team dazustossen. Sie können diese in Ihr bestehendes Lizenzpaket integrieren oder separat verwalten.

Nach Projektende können Sie ihnen den Zugriff zur Threema Work-App entziehen und/oder ihre Threema-IDs unwiderruflich löschen.

Mit den nachfolgenden Einstellungen können Nutzer eines Lizenzpakets nur untereinander und ggf. mit den im Management-Cockpit manuell hinzugefügten Kontakten kommunizieren. Die Kommunikation mit Externen wird damit ausgeschlossen.

Parameter-Name Aktiviert Wert
th_block_unknown

An

true

th_contact_sync

An

false

th_disable_add_contact

An

true

th_readonly_profile

An

true

Hinweis: Wenn Sie Threema Broadcast verwenden, fügen Sie die Broadcast-ID manuell zu den Kontakten hinzu (Management-Cockpit > «Individualisierung > Kontakte», Kontakt mittels dem «Hinzufügen» erfassen). So empfangen Ihre Nutzer auch Nachrichten aus Feeds und Verteilerlisten.

Folgende Funktionen sind insbesondere bei Personalwechseln hilfreich:

Zugang zur App entziehen
Navigieren Sie im Management-Cockpit zu «Zugangsdaten». Suchen Sie dort die Zugangsdaten des betreffenden Mitarbeiters, und klicken Sie auf das Mülleimer-Symbol, um die Zugangsdaten zu löschen. Bitte beachten Sie, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis der ehemalige Mitarbeiter den Zugang zur App verliert.

Threema-ID unwiderruflich löschen
Durch Widerrufen einer Threema-ID wird diese und jegliche damit verbundene Information permanent von den Servern gelöscht. Einem Nutzer wird es dadurch verunmöglicht, weiterhin mit dieser ID Nachrichten zu senden oder zu empfangen, oder seine ID aus einem Backup wiederherzustellen. Dies ist die sicherste Methode, um Personen dauerhaft von der internen Kommunikation Ihres Unternehmens auszuschliessen.

Beachten Sie bitte:

  • Das Widerrufen einer ID kann nicht rückgängig gemacht werden.
  • Als Administrator können Sie die Threema-ID eines Nutzers unwiderruflich löschen, auch wenn dieser Nutzer ein Widerrufspasswort festgelegt hat.
  • Es kann bis zu einer Stunde dauern, bis ein ID-Widerruf in Kraft tritt. Danach wird die ID des entsprechenden Nutzers innerhalb von 24 Stunden in der Kontaktliste seiner Kontakte durchgestrichen angezeigt (bzw. ausgeblendet, wenn in der App die Option «Inaktive Kontakte ausblenden» aktiviert ist).

Vorgehen: Navigieren Sie im Management Cockpit zu «Nutzer». Suchen Sie dort die Threema-ID des betreffenden Mitarbeiters, und klicken Sie auf «ID widerrufen», um die Threema-ID unwiderruflich zu löschen. Innerhalb von ca. einer Stunde nachdem eine Threema-ID unwiderruflich gelöscht wurde, kann der ehemalige Mitarbeiter keine Nachrichten mehr senden und empfangen.

ID vom Lizenzpaket trennen
Durch Trennen einer Threema-ID von einem Lizenzpaket wird die ID aus der Liste der aktiven Nutzer entfernt. Sie kann somit nicht mehr durch Administratoren des Lizenzpakets widerrufen werden, und sie wird auch nicht mehr als interner Kontakt gekennzeichnet.

Die Threema-ID kann jedoch weiterhin vom Inhaber genutzt werden (in der Consumer-App oder mittels Zugangsdaten eines anderen Threema Work-Lizenzpakets). Wenn die ID wieder mit Zugangsdaten dieses Lizenzpakets verwendet wird, erscheint sie erneut in der Liste der aktiven Nutzer.

Die Kontaktliste der Threema Work-Nutzer kann wie folgt verwaltet werden:

Interne Kontakte kennzeichnen
Die farbigen Punkte neben einem Kontakt zeigen dessen Vertrauensstufe an. Interne Kontakte (d.h. solche, die demselben Lizenzpaket angehören, oder manuell zur App-Kontaktliste hinzugefügt wurden) können mit der blauen Vertrauensstufe markiert werden. Navigieren Sie im Management-Cockpit zu «App-Kontaktliste > Einstellungen > Interne Kontakte kennzeichnen», um die blaue Vertrauensstufe zu (de)aktivieren.

Kontakte zur Verfügung stellen
Im Management-Cockpit können Kontakte hinterlegt werden, die den Kontaktlisten aller Nutzer des Lizenzpakets hinzugefügt werden. Klicken Sie unter «App-Kontaktliste» auf «Manuell hinzufügen», um einen Kontakt zu erfassen. Um jedem Nutzer automatisch alle anderen Nutzer des Lizenzpakets zur Verfügung zu stellen, stellen Sie unter «App-Kontaktliste > Einstellungen» die Option «Neue Nutzer automatisch aktivieren» auf «An».

Wird ein bereits zur Verfügung gestellter Kontakt deaktiviert, bleibt er in den Kontaktlisten der gegenwärtigen Nutzer bestehen, jedoch wird er nicht mehr mit zwei blauen Punkten markiert. Deaktivierte Kontakte werden aber den Kontaktlisten neuer Nutzer nicht hinzugefügt.

Unternehmensverzeichnis

Bei Organisationen, die einige Hundert oder mehrere Tausend Angehörige umfassen, führt dies automatische Zurverfügungstellung aller Kontakte (wie oben beschrieben) unweigerlich zu einer unübersichtlichen und schwer handhabbaren Kontaktliste. Hier kommt das «Unternehmensverzeichnis» ins Spiel. Es bietet die Möglichkeit, zielsicher und effizient Kontakte derselben Organisation direkt in der App nachzuschlagen. Kategorien (und die Wildcard-Suche) erlauben z.B., das Verzeichnis nach den Mitgliedern einer bestimmten Abteilung zu filtern.

Das Unternehmensverzeichnis ist im Handumdrehen eingerichtet; Einzelheiten finden Sie in der entsprechenden Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Gut zu wissen: Falls das Unternehmensverzeichnis aktiv ist, aber in der App für bestimmte Nutzer nicht zur Verfügung stehen soll, setzen Sie in Threema-MDM bei den entsprechenden Nutzern den Parameter «th_disable_work_directory» auf «An» und «true». Dadurch wird ihnen der Zugriff auf das interne Threema Work-Unternehmensverzeichnis verwehrt.

Kommunikation auf interne Kontakte beschränken (Closed User Group)

Mit den nachfolgenden Threema-MDM Einstellungen können Nutzer eines Lizenzpakets nur untereinander und ggf. mit den im Management-Cockpit manuell hinzugefügten Kontakten kommunizieren (siehe «Kontakte zur Verfügung stellen» oben). Die Kommunikation mit Externen wird damit ausgeschlossen.

Parameter-Name Aktiviert Wert
th_block_unknown

An

true

th_contact_sync

An

false

th_disable_add_contact

An

true

th_readonly_profile

An

true

Die Funktion «Lizenzpaket-Gruppe» erlaubt, das Unternehmensverzeichnis über mehrere Lizenzpakete hinweg zu teilen. Die Kontaktsuche ist somit lizenzpaketübergreifend möglich. Dafür müssen mindestens zwei Lizenzpakete der Professional- oder Education-Preispläne zu einer Lizenzpaket-Gruppe zusammengeführt werden, und das Unternehmensverzeichnis muss aktiviert sein.

Möchten Sie die lizenzpaketübergreifende Kontaktsuche für alle Nutzer in der Lizenzpaket-Gruppe erlauben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Administrationskonto an.
  2. Aktivieren Sie das Unternehmensverzeichnis in den Lizenzpaketen, welche zu einer Gruppe zusammengeführt werden sollen. Navigieren Sie dazu zu «App-Kontaktliste > Einstellungen» und aktivieren Sie den Schalter bei «Unternehmensverzeichnis aktivieren».
  3. Klicken Sie in der Übersicht «Lizenzpakete» auf die Schaltfläche «Neue Lizenzpaket-Gruppe».
  4. Definieren Sie einen Namen für Ihre Lizenzpaket-Gruppe.
  5. Verschieben Sie die gewünschten Lizenzpakete durch Ziehen und Loslassen in die Lizenzpaket-Gruppe.

Falls das Unternehmensverzeichnis in der App für bestimmte Nutzer nicht zur Verfügung stehen soll, nehmen sie die entsprechende Einstellung in Threema-MDM wie auf dieser Support-Seite unter «Unternehmensverzeichnis» beschrieben vor.

Gut zu wissen: Kontakte, welche über das Unternehmensverzeichnis gefunden und zum lokalen Adressbuch hinzugefügt werden, sind als interne Kontakte mit zwei blauen Punkten gekennzeichnet.

Video-Tutorial

Threema-MDM: Eine Einführung
Erfahren Sie, wie Sie die Threema Work-App mit Hilfe von Threema-MDM für Ihre Nutzer vorkonfigurieren.
Übersicht aller Video-Tutorials

Beispiel

Falls Sie kein externes MDM-System verwenden oder die App auch für Nutzer mit eigenen Geräten (BYOD) vorkonfigurieren möchten, bietet sich dazu die Verwendung von Threema-MDM an.

Diese Konfigurationshilfe stellt ein fiktives Beispiel vor, bei dem der Administrator das Erstellen eines Gruppenchats nur für einzelne Nutzer zulässt, während die Mehrheit der Nutzer keine Gruppenchats erstellen darf.

Anpassung für alle Nutzer (globale Werte)

  1. Öffnen Sie das Menü «Threema-MDM» im Management-Cockpit, worauf Sie ins Untermenü «Globale Werte» gelangen.
  2. Die Tabelle enthält neben dem Namen eines Parameters auch eine kurze Beschreibung der Auswirkung.
  3. In unserem Beispiel aktivieren Sie th_disable_create_group und setzen den Parameter auf true.

Anpassungen für einzelne Nutzer (individuelle Werte)

  1. Öffnen Sie das Untermenü «Individuelle Werte», und wählen Sie durck Klicken auf den Benutzernamen einen oder mehrere Nutzer, welche die App anders verwenden dürfen, als es die globalen Wertevorgeben.
  2. Nach dem Klick auf «Übernehmen» (die Anzahl ausgewählter Nutzer wird in Klammern angegeben) können Sie die App im nächsten Menü weiter anpassen.
  3. Aktivieren Sie den Parameter und belassen Sie die Einstellung auf false.

Sie haben nun erfolgreich die App so vorkonfiguriert, dass nur von Ihnen ausgewählte Nutzer Gruppenchats erstellen können.

Eingabe der individuellen Werte optimieren

Ab mehreren Duzend Nutzern wird das manuelle Anpassen der einzelnen Werte aufwendig, und es empfiehlt sich, eine CSV-Datei mit den Werten zu importieren. Navigieren Sie im Management-Cockpit zu Threema-MDM, wählen Sie «Import/Export», und gehen Sie wie folgt vor:

  1. Exportieren Sie die MDM-Werte als CSV-Datei
  2. Bearbeiten Sie die MDM-Werte in der CSV-Datei
  3. Importieren Sie die bearbeitete CSV-Datei

Nun sind die individuellen Werte gesetzt.

Nutzen Sie die Threema Work-API, um den Prozess zu automatisieren.

Gut zu wissen

  • Individuelle Einstellungen einzelner Nutzer werden höher gewichtet als globale Einstellungenfür alle Nutzer, d.h., individuelle Einstellungen überschreiben globale Einstellungen.
  • Alle Parameter zur App-Anpassung sind sowohl im Management-Cockpit als auch in der Online-Hilfe dokumentiert.
  • Einige wenige Parameter werden nur beim Lizenzieren der App gesetzt (und sind entsprechend in der Parameter-Dokumentation durch «Renewable = Nein» gekennzeichnet). Bei Nutzern, welche den Einrichtungsprozess abgeschlossen haben, werden die betreffenden Einstellung nur aktualisiert, wenn die App neu installiert oder eine neue ID generiert wird.

Kontaktliste in der App

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis neue Nutzer in der App erscheinen oder bis im Management-Cockpit vorgenommene Kontakt-Anpassungen in der App wirksam werden. Durch Herunterziehen der Kontaktliste in der App kann die Synchronisation jedoch manuell erzwungen werden.

Kontaktliste im Management-Cockpit

Der Abgleich zwischen dem Management-Cockpit und dem Directory-Server von Threema erfolgt einmal pro Stunde, daher kann es bis zu einer Stunde dauern, bis neue Nutzer im Management-Cockpit unter «Kontakte» erscheinen.

Threema Safe erstellt auf Wunsch regelmässig ein Backup der wichtigsten Daten und Einstellungen Ihrer Nutzer. Über MDM-Parameter lässt sich festlegen, ob Ihren Nutzern die Verwendung von Threema Safe freisteht (A) oder ob sie Threema Safe nicht verwenden können (B) bzw. verwenden müssen (C). Standardmässig kann Threema Safe genutzt werden.

(A) Threema Safe darf genutzt werden

Grundsätzlich brauchen Sie keine Anpassung an MDM-Parametern vorzunehmen, wenn Sie Ihren Nutzern überlassen möchten, ob sie Threema Safe verwenden oder nicht. Bitte beachten Sie aber:

  • Falls th_disable_backups auf true gesetzt ist, müssen Sie diesen Parameter auf false setzen, um Ihren Nutzern die Verwendung von Threema Safe zu ermöglichen.

  • Sofern Sie th_safe_enable bereits auf true oder auf false gesetzt haben, löschen Sie diesen Parameter bitte, um die Standardeinstellung wiederherzustellen und Ihren Nutzern die Verwendung von Threema Safe zu erlauben. Ist th_safe_enable gesetzt, ist die Nutzung von Threema Safe entweder obligatorisch (true) oder unmöglich (false).

Verwenden Sie th_safe_server_url, um festzulegen, auf welchem Server die Threema Safe-Backups gespeichert werden. Ist th_safe_server_url nicht gesetzt, können Ihre Nutzer die Threema Safe-Backups auf dem Threema-Server oder einem beliebigen anderen Server speichern. Informationen zur Server-Konfiguration …

(B) Threema Safe kann nicht genutzt werden

Wenn Sie th_disable_backups auf true gesetzt haben, können Ihre Nutzer Threema Safe nicht verwenden. Falls Sie th_disable_backups nicht auf true gesetzt haben, können Sie th_safe_enable auf false setzen, um zu verhindern, dass Ihre Nutzer Threema Safe verwenden.

(C) Threema Safe muss genutzt werden

Vergewissern Sie sich, dass die Parameter th_disable_backups und th_skip_wizard nicht auf true gesetzt sind, und setzen Sie anschliessend th_safe_enable auf true, um zu erzwingen, dass Ihre Nutzer Threema Safe verwenden.

Falls die Threema Safe-Backups Ihrer Nutzer auf Ihrem eigenen Server gespeichert werden sollen, geben Sie die URL zum Threema Safe-Verzeichnis auf Ihrem Server in th_safe_server an. Ist dieser Parameter nicht gesetzt, wird der Threema-Server verwendet. Falls Ihr Server eine Authentifizierung erfordert, legen Sie bitte Benutzername und Passwort in th_safe_server_username und th_safe_server_password fest.

Threema-ID automatisch wiederherstellen: Dies erfordert ein externes MDM-System und ist in Threema-MDM nicht verfügbar. Wenn th_safe_password und th_safe_restore_id gesetzt sind, wird das Backup ohne Zutun des Nutzers wiederhergestellt. So brauchen Nutzer auch bei einer Neuinstallation oder nach einem Gerätewechsel kein Passwort einzugeben und können sofort weiterarbeiten.

Als Administrator eines Lizenzpakets können Sie weitere Administratoren ernennen und diesen verschiedene Zugriffsberechtigungen erteilen.

Navigieren Sie im Management-Cockpit zu «Zugriffsberechtigungen». Fügen Sie zunächst durch Klicken auf die entsprechende Schaltfläche einen Benutzer hinzu, und bestimmen Sie anschliessend die gewünschten Zugriffsberechtigungen, indem Sie die betreffenden Kontrollkästchen aktivieren.

Schützen Sie Ihren Zugang zum Management Cockpit zusätzlich durch Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Threema oder einem Dienst Ihrer Wahl.

  1. Melden Sie sich unter https://work.threema.ch/de/anmelden an.
  2. Wählen Sie im Menü «Profil», und klicken Sie auf «Anmeldung und Sicherheit».
  3. Folgen Sie den Anweisungen.
  4. Speichern Sie die Ersatzcodes, welche Sie nach der Einrichtung erhalten. Mit diesen Codes können Sie sich anmelden, falls Sie einmal Ihr Mobilgerät verlieren sollten.

Firewall-Einstellungen können dazu führen, dass die Threema Work-App keine Server-Verbindung herstellen kann oder dass der Zugriff auf das Management-Cockpit blockiert ist. Um Abhilfe zu schaffen, öffnen Sie bitte die entsprechenden TCP-Ports.

Threema Work-App: Die TCP-Ports 443 und 5222 müssen für ausgehende Verbindungen offen sein. Die Übertragung von Nachrichten erfolgt über Port 5222 mit Port 443 als Ausweichmöglichkeit bei Verzögerungen. Für die Abfrage von Verzeichnisdaten (Kontaktsynchronisation etc.) und zur Übertragung von Medien wird HTTPS über Port 443 verwendet.

Threema-Anrufe: Der UDP-Port 3478 muss für ausgehende Verbindungen offen sein.

Management-Cockpit: Der TCP-Port 443 muss für ausgehende HTTPS-Verbindungen offen sein.

Bei Verbindungsschwierigkeiten mit der Desktop-App oder dem Web-Client konsultieren Sie bitte diesen FAQ-Eintrag.

Die verschiedenen Backup-Optionen der Threema Work-App unterscheiden sich darin, welche Daten wo gespeichert werden. Folgende Backup-Optionen stehen zur Verfügung:

ID-Export Daten-Backup Betriebssystem-Backup Threema Safe
MDM-Parameter th_disable_id_export th_disable_data_backups th_disable_system_backups Dokumentation
Betriebssystem Android, iOS Android iOS Android, iOS
Threema-ID
Chatinhalte, inkl. Medien
Kontakte, Gruppenzugehörigkeiten, persönliche App-Einstellungen
Durch Admin steuerbar Mit externem MDM-System Mit externem MDM-System
Durch Nutzer erstellbar
Ort der Speicherung Datei oder E-Mail Datei iTunes oder iCloud Threema / Eigener Server
Dauer der Speicherung Benutzerdefiniert Benutzerdefiniert Benutzerdefiniert 180 Tage / Benutzerdefiniert

Standardmässig sind alle Backup-Optionen verfügbar. Verwenden Sie die MDM-Parametergemäss folgender Beschreibung, um bestimmte oder alle Backup-Optionenzu unterbinden.

Gar keine Backups zulassen

Mit th_disable_backups lässt sich verhindern, dass Backups jeglicher Art erstellt werden. (DieserParameter übersteuert alle folgenden Parameter.)

ID-Export unterbinden

Um zu verhindern, dass Ihre Nutzer die eigene Threema-ID exportieren, setzen Sie den MDM-Parameter th_disable_id_export auf true.

Daten-Backups unterbinden (Android)

In Threema Work für Android lassen sich Daten-Backups erstellen. Verwenden Sie den MDM-Parameter th_disable_data_backups, um das zu verhindern.

Aufnahme in Betriebssystem-Backups unterbinden (iOS)

Unter iOS besteht die Möglichkeit, Threema-Daten in iTunes-Backupsaufzunehmen. Mit dem MDM-Parameter th_disable_data_backups lässt sich das unterbinden. Aufgrund einer Einschränkung seitens iOS ist keine Unterscheidung zwischen iCloud- und iTunes-Backups möglich.

Threema Safe unterbinden

Setzen Sie th_safe_enable auf false, um die Nutzung von Threema Safe zu verhindern. Näheres über die Konfiguration von Threema Safe erfahren Sie in diesem Hilfe-Eintrag.

Welche Backup-Optionen Ihren Nutzern (nicht) offenstehen, lässt sich über MDM-Parameter festlegen. Standardmässig sind alle Backup-Optionen verfügbar.

Gar keine Backups zulassen

Mit th_disable_backups lässt sich verhindern, dass Backups jeglicher Art erstellt werden. (Dieser Parameter übersteuert alle folgenden Parameter.)

ID-Export unterbinden

Um zu verhindern, dass Ihre Nutzer die eigene Threema-ID exportieren, setzen Sie den MDM-Parameter th_disable_id_export auf true.

Daten-Backups unterbinden (Android)

In Threema Work für Android lassen sich Daten-Backups erstellen. Verwenden Sie den MDM-Parameter th_disable_data_backups, um das zu verhindern.

Aufnahme in Betriebssystem-Backups unterbinden (iOS)

Unter iOS besteht die Möglichkeit, Threema-Daten in iCloud/iTunes-Backups aufzunehmen. Mit dem MDM-Parameter th_disable_system_backups lässt sich dies verhindern.

Threema Safe unterbinden

Setzen Sie th_safe_enable auf false, um die Nutzung von Threema Safe zu verhindern. Näheres über die Konfiguration von Threema Safe erfahren Sie in diesem Hilfe-Eintrag.

Nutzerverwaltung mit Management-Cockpit

Unabhängig vom Betriebssystem Ihres Computers werden folgende Browser unterstützt: Mozilla Firefox, Google Chrome, Chromium, Opera und Safari. Andere Browser werden nicht unterstützt.

App-Nutzung mit Mobilgerät (Smartphone oder Tablet)

Mindestversion Betriebssystem Mindestversion Threema Work-App
iOS 10 und iPhone 5s oder höher 3.01k
Android 4.44.3k

Andere Betriebssysteme werden nicht unterstützt.

Alle FAQs anzeigen

Alle FAQs anzeigen