Welche Daten werden über Push-Dienste übertragen?

iOS

Threema verwendet den Apple Push Notification Service (APNS), um Empfänger mit iOS über neue Nachrichten zu informieren, wenn diese die App geschlossen bzw. im Hintergrund haben. Die APNS-Nachricht enthält einen Payload, der mit einem symmetrischen Schlüssel verschlüsselt ist, welcher zwischen der App und den Threema-Servern ausgehandelt wird und Apple nicht bekannt ist.

Innerhalb dieses verschlüsselten Payloads werden die Threema-ID und der Nickname des Absenders, die Nachrichten-ID, sowie die Tatsache, ob es sich um eine Einzelnachricht oder um eine Gruppennachricht handelt, übertragen.

Die Threema-App wird bei einer eingehenden Push-Benachrichtigung im Hintergrund aktiv, entschlüsselt den Push-Payload, holt sich die Nachricht direkt von den Threema-Servern, entschlüsselt auch diese und zeigt danach lokal eine Nachrichtenvorschau (sofern eingeschaltet) sowie den Kontaktnamen des Absenders an.

Android

Threema verwendet Firebase Cloud Messaging (FCM), um unter Android die Threema-App im Hintergrund darüber zu informieren, dass neue Nachrichten eingegangen sind. Die Nachrichten holt sich die App dann selbständig direkt von den Threema-Servern, entschlüsselt diese und zeigt lokale eine Benachrichtigung an. Es werden weder Inhalte noch Details über die Nachrichten via FCM übertragen (der FCM-Payload ist also leer). Jegliche in Firebase enthaltenen Analyse- und Tracking-Komponenten wurden entfernt.

Threema setzt die Verwendung von Google-Diensten nicht voraus: Mit der Option «Fehlerbehebung > Polling aktivieren» besteht die Möglichkeit, Threema völlig ohne FCM zu verwenden (wovon wir allerdings abraten).

Die Entwicklung eines eigenen Push-Dienstes ist schwierig, da die Zuverlässigkeit von Dutzenden von Faktoren abhängt. Wir nutzen daher bewusst die bewährten Push-Dienste von Apple, Google und Microsoft. Diese sind auf der überwiegenden Mehrzahl aller Handys bereits installiert. Durch die Kanalisierung der Push-Nachrichten wird zudem der Batterieverbrauch minimiert.

Andere hilfreiche Themen