Zugangsdaten festlegen: Was es zu beachten gilt

Die Threema Work-App muss einmalig mit Zugangsdaten aktiviert werden, bevor sie einsatzbereit ist. Je nachdem, ob Sie die App manuell oder über ein MDM-System verteilen, müssen Sie beim Festlegen der Zugangsdaten anders vorgehen.

Manuelle Verteilung (ungemanagte Geräte): individuelle Zugangsdaten / Einzellizenzen

Für die manuelle Verteilung der Threema Work-App an ungemanagte Geräten eignen sich individuelle Zugangsdaten (Einzellizenzen). Das heisst, jeder Nutzer erhält andere Zugangsdaten, um die App zu aktivieren. Verwenden Sie nicht dieselben Zugangsdaten (Mehrfachlizenz) für mehrere Nutzer. Ansonsten können Sie z.B. bei einem Personalwechsel nicht einem Nutzer den Zugriff auf die App entziehen oder die App individuell über Threema-MDM vorkonfigurieren.

Verteilung via MDM-System (gemanagte Geräte): globale Zugangsdaten / Mehrfachlizenz

Bei der Verteilung der Threema Work-App über ein MDM-System werden die Zugangsdaten für die Aktivierung der App im MDM-System hinterlegt und müssen nicht von den Nutzern eingegeben werden. Die Vorkonfiguration der App erfolgt ebenfalls direkt im MDM-System; dort können Sie u.a. die Kontaktsynchronisation aktivieren, die Telefonnummer hinterlegen oder den Vor- und Nachname setzen (Details). Bei der Verteilung via MDM-System brauchen Sie keine separaten Zugangsdaten zu nutzen. Sie können denselben Benutzernamen mit dem dazugehörigen Passwort als Mehrfachlizenz für alle gemanagten Geräte verwenden. Der Zugriff auf die App kann (z.B. bei einem Personalwechsel) selektiv einzelnen Nutzern über das MDM-System entzogen werden.