Unterstützte MDM-Systeme

Sie können Threema Work mit jedem MDM-System verteilen, das die Standards Android Enterprise (Android) und Managed App Configuration (iOS) unterstützt. Viele Anbieter, welche diese Standards unterstützen, haben sich in der AppConfig Community zusammengefunden. Unter anderem ist Threema Work mit MobileIron, Sophos Mobile, Citrix XenMobile, SAP Afaria und VMware AirWatch kompatibel. Folgende Anleitungen für die Verteilung von Threema Work stehen zur Verfügung:

Andere MDM-Systeme: Prüfen Sie bitte, ob Ihr MDM-Anbieter Android Enterprise (Android) und Managed App Configuration (iOS) unterstützt.

Verwandte Einträge

Sie können die Threema Work-App manuell oder mittels einem MDM- oder EMM-System an Ihre Nutzer verteilen:

  1. Manuelle Verteilung: ungemanagte Geräte (kein eigenes MDM)
    Die manuelle Verteilung ist ganz einfach. Nachdem Ihre Nutzer Threema Work kostenlos im App Store heruntergeladen haben, geben sie die von Ihnen erhaltenen Zugangsdaten ein, und schon ist Threema Work einsatzbereit. Mehr erfahren…
  2. Verteilung via MDM-System
    Wenn Sie die Threema Work-App über ein MDM-System an Ihre Nutzerverteilen, werden die Zugangsdaten für die Lizenzierung der App durch das MDM-System in die App eingepflegt. Auch der Einrichtungsprozess der App kann über das MDM-System automatisiert durchgeführt werden. Mehr erfahren…

Video-Tutorial

App zur Verfügung stellen
Lernen Sie, wie Sie die Threema Work-App an Ihre Nutzer verteilen.
Übersicht aller Video-Tutorials

Die Threema Work-App muss einmalig mit Zugangsdaten aktiviert werden, bevor sie einsatzbereit ist. Je nachdem, ob Sie die App manuell oder über ein MDM-System verteilen, müssen Sie beim Festlegen der Zugangsdaten anders vorgehen.

Manuelle Verteilung (ungemanagte Geräte): individuelle Zugangsdaten / Einzellizenzen

Für die manuelle Verteilung der Threema Work-App an ungemanagte Geräten eignen sich individuelle Zugangsdaten (Einzellizenzen). Das heisst, jeder Nutzer erhält andere Zugangsdaten, um die App zu aktivieren. Verwenden Sie nicht dieselben Zugangsdaten (Mehrfachlizenz) für mehrere Nutzer. Ansonsten können Sie z.B. bei einem Personalwechsel nicht einem Nutzer den Zugriff auf die App entziehen oder die App individuell über die App-Konfiguration vorkonfigurieren.

Verteilung via MDM-System (gemanagte Geräte): globale Zugangsdaten / Mehrfachlizenz

Bei der Verteilung der Threema Work-App über ein MDM-System werden die Zugangsdaten für die Aktivierung der App im MDM-System hinterlegt und müssen nicht von den Nutzern eingegeben werden. Die Vorkonfiguration der App erfolgt ebenfalls direkt im MDM-System; dort können Sie u.a. die Kontaktsynchronisation aktivieren, die Telefonnummer hinterlegen oder den Vor- und Nachname setzen (Details). Bei der Verteilung via MDM-System brauchen Sie keine separaten Zugangsdaten zu nutzen. Sie können denselben Benutzernamen mit dem dazugehörigen Passwort als Mehrfachlizenz für alle gemanagten Geräte verwenden. Der Zugriff auf die App kann (z.B. bei einem Personalwechsel) selektiv einzelnen Nutzern über das MDM-System entzogen werden.

Die Threema Work-App ist in wenigen Schritten einsatzbereit. Voraussetzung ist die Aktivierung mittels Zugangsdaten.

  1. Zugangsdaten finden/festlegen
    • Testversion: Zugangsdaten wurden automatisch für Sie generiert. Sie finden sie im Management-Cockpit.
    • Neues Lizenzpaket: Legen Sie Zugangsdaten im Management-Cockpit unter «Zugangsdaten >Zugangsdaten aktivieren» fest.
  2. App herunterladen
    Fordern Sie Ihre Nutzer auf, die kostenlose Threema Work-App aus einem App-Store herunterzuladen und danach zu öffnen. Android-Nutzern können Sie auch die APK-Datei zur Verfügungstellen.
  3. Zugangsdaten eingeben (App aktivieren)
    Ihre Nutzer müssen nur noch die Zugangsdaten eingeben, die Sie unter Punkt 1 festgelegt haben, um die App zu aktivieren. Alternativ lässt sich die App mittels eines Aktivierungslinks freischalten. Mehr über Aktivierungslinks erfahren…

Mit  der App-Konfiguration im Management-Cockpit können Sie die App für Ihre Nutzer sogar vorkonfigurieren. Damit stellen Sie u.a. sicher, dass Vor- und Nachname oder Nickname richtig gesetzt oder die gewünschte Telefonnummer oder E-Mail-Adresse verknüpft ist und vieles mehr. Details…

Die «Erste Schritte»-Anleitung in PDF-Format führt Sie durch die manuelle Verteilung und die Aktivierung der App.

Threema Work unterstützt Android Enterprise (ab Android 5.0) und Managed App Configuration (ab iOS 8.0). Diese Standards werden von allen gängigen MDM-Systemen genutzt (vgl.  Unterstützte MDM-Systeme).

Eine Vielzahl an Konfigurationseinstellungen ermöglicht es, die App an die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens anzupassen.

Rollout und Konfiguration mittels regulärem MDM-System

Mittels Mehrfachlizenz lässt sich die App einfach automatisiert ausrollen. Verwenden Sie die Liste von Konfigurationseinstellungen zur Festlegung von Config Policies.

App-Konfiguration über das Management-Cockpit (ohne MDM-System)

Ist kein eigenständiges MDM-System im Einsatz, lässt sich die App bequem im Management-Cockpit konfigurieren. Details

App-Konfiguration über das Management-Cockpit ergänzend zu MDM-System

Nutzen Sie die App-Konfiguration über das Management-Cockpit ergänzend zu Ihrem regulären MDM-System, um z.B. Änderungen kurzfristig umzusetzen.

Im Management-Cockpit festgelegte Konfigurationseinstellungen überschreiben Konfigurationseinstellungen des regulären MDM-Systems. Dies gilt auch bei individuellen Konfigurationseinstellungen. Ist in der App-Konfiguration z.B. nur eine einzelne Konfigurationseinstellung festgelegt, wird nur dieser Wert des regulären MDM-Systems überschrieben – andere Einstellungen bleiben unverändert.

Sie können die Threema Work-App für Ihre Nutzer soweit vorkonfigurieren, dass die App sofort einsatzbereit und wunschgemäss eingerichtet ist. Die Vorkonfiguration lässt sich über ein MDM-System oder über die App-Konfiguration im Management-Cockpit durchführen. Die App-Konfiguration kommt normalerweise bei ungemanagten Geräten zum Einsatz, und es werden individuelle Zugangsdaten verwendet; nur so lassen sich die Nutzer zuordnen und einzeln verwalten.

Für jeden Nutzer mit individuellen Zugangsdaten lassen sich in der App Konfiguration «individuelle Einstellungen» festlegen. Individuelle Einstellungen sind u.a. Name, Nickname, Telefonnummer etc.

Video-Tutorial

App-Konfiguration: Eine Einführung
Erfahren Sie, wie Sie die Threema Work-App mit Hilfe der App-Konfiguration für Ihre Nutzer vorkonfigurieren.
Übersicht aller Video-Tutorials

Bei der Konfiguration der Threema Work-App mit MS Intune stehen Ihnen bestimmte Token von Intune zur Verfügung. Gemäss Microsoft können aktuell folgende Tokentypen für die Konfiguration der Threema Work-App verwendet werden:

  • {{userprincipalname}}, z.B. john@contoso.com
  • {{mail}}, z.B. john@contoso.com
  • {{partialupn}}, z.B. John
  • {{accountid}}, z.B. fc0dc142-71d8-4b12-bbea-bae2a8514c81
  • {{userid}}, z.B. 3ec2c00f-b125-4519-acf0-302ac3761822
  • {{username}}, z.B. John Doe
  • {{PrimarySMTPAddress}}, z.B. testuser@ad.domain.com

Andere benutzerdefinierte Schlüssel/Wert-Paare werden nicht unterstützt.

Mit Android Enterprise ist es grundsätzlich möglich, die App in einem Container zu verteilen. Unter iOS gibt es keine standardisierte, vom Betriebssystem unterstützte Form von Container.

Threema Work wird allerdings nicht als gewrappte Container-Lösung (z.B. für MobileIron AppConnect oder Citrix MDX Toolkit) angeboten. Ein Wrapping wäre nur mit grösseren Anpassungen an der App möglich und würde zu erheblichen funktionellen Einschränkungen und Inkompatibilitäten führen, die mit unseren Ansprüchen an Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit nicht vereinbar sind.

Sollte Ihr Unternehmen MobileIron AppConnect einsetzen, konsultieren Sie bitte diesen Artikel.

Threema Work unterstützt zwar Android Enterprise (früher Android for Work), MobileIron AppConnect lässt aber die gleichzeitige Nutzung von Android Enterprise nicht zu.

Dank der App-Konfiguration im Management-Cockpit ist es jedoch möglich, die Threema Work-App umfassend zu konfigurieren und zu verwalten, auch wenn Sie MobileIron AppConnect einsetzen. Details zur App-Konfiguration

Alle FAQs anzeigen

Alle FAQs anzeigen