RSS Feed

IncaMail und Threema verbinden zwei Welten

IncaMail, der sichere E-Mail-Dienst der Schweizerischen Post, und Threema verbinden zusammen Welten. Ab sofort können bestimmte IncaMail-Nachrichten bequem in Threema und Threema Work empfangen werden.

IncaMail ist eine elektronische Dienstleistung für den sicheren und nachweisbaren Versand von vertraulichen Geschäftsinformationen wie Lohnabrechnungen, persönlichen Daten oder Kontoauszügen.

Vertrauliche Nachrichten, die über IncaMail gesendet werden, fügen sich nahtlos in die Threema- und die Threema Work-App ein und sind sofort sicher einsehbar.

Das Zusammenspiel ist insbesondere für Unternehmen und Organisationen und somit für alle Threema Work-Kunden interessant.

«Snowden» – Weitere Chance auf Tickets

Im Rahmen des Kinostarts von «Snowden» in Deutschland haben wir eine Verlosung durchgeführt. Die Gewinner stehen bereits fest und werden in Kürze informiert.

Nun bietet sich eine weitere Gelegenheit. Im Rahmen des Schweizer Kinostarts verschenken wir 10 x 2 Tickets für folgende exklusiven Vorführungen mit anschliessender Podiumsdiskussion.

Bern: Donnerstag, 6. Oktober

Kino: Alhambra Bern | Filmstart: 17:30 (135 Min)

30-minütiges Podium nach dem Film mit Marcel Bosonnet (Snowden-Anwalt Schweiz) und Patrick Walder (Amnesty International); Moderation: Jan Jirat (WOZ)

Basel: Freitag, 7. Oktober

Kino: Pathé Küchlin | Filmstart: 17:45 (135 Min)

30-minütiges Podium nach dem Film mit Marcel Bosonnet (Snowden-Anwalt Schweiz) und Patrick Walder (Amnesty International); Moderation: Gabriel Brönnimann (TagesWoche)

Um ein Ticket zu ergattern, senden Sie einfach eine E-Mail mit Ihrem Namen und dem Betreff «Snowden Bern» bzw. «Snowden Basel» an news@threema.ch. First come - first serve. Viel Glück!

Threema 1.6.1.3 für Windows Phone ist da

Windows Phone erhält eine neue Threema-Version. Das Update bringt folgende Neuerungen:

  • Verbesserung der Hintergrundprozesse (Bild-Uploads und Benachrichtigungen)
  • Backup auf/Wiederherstellung von lokalem Gerät
  • Fehlerbehebungen und Optimierungen

Das Management-Cockpit von Threema Work erhält weitere nützliche Funktionen

Vor wenigen Monaten wurde Threema Work erfolgreich lanciert. Threema Work ist die datenschutzkonforme Chat-Lösung für Firmen und Organisationen. Ein wesentlicher Vorteil von Threema Work ist das innovative Management-Cockpit, das eine einfache Administration und Nutzerverwaltung ermöglicht. Das Management-Cockpit wird nun um zahlreiche praktische Funktionen erweitert:

  • Unternehmensspezifische Kontaktliste: Bestimmen Sie selbst, welche Kontakte im Threema-Adressbuch Ihrer Mitarbeitenden erscheinen. Sie können eigene Kontakte vordefinieren. Diese Kontakte werden in der App mit zwei blauen Punkten gekennzeichnet.

  • Übersicht über die aktiven Nutzer: Sehen Sie im Management-Cockpit auf einen Blick, welche Nutzer Threema Work aktiviert haben und welche Threema-ID sie benutzen.

  • Unwiderrufliches Löschen von IDs: Threema-IDs können Sie nun direkt aus dem Management-Cockpit unwiderruflich löschen («revoke») und so die weitere Nutzung unterbinden. Das ist besonders wichtig bei Geräteverlust oder Personalwechsel.

  • Custom-Support-URL: Bestimmen Sie selbst, wie Ihre Nutzer Produktunterstützung erhalten, indem Sie ein eigenes Support-Formular in die Threema Work-App integrieren.

Mit diesen neuen Funktionen wird Threema Work noch attraktiver. Falls Sie Threema Work noch nicht kennen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, mehr zu erfahren: Zur Website

«Snowden» – ein Film für alle. Auch für die, die nichts zu verbergen haben

Heute startet «Snowden» in den deutschen Kinos. Wir durften den neuen Spielfilm von Starregisseur Oliver Stone bereits vergangene Woche sehen und finden ihn mehr als gelungen.

Edward Snowden ist der wohl bekannteste Whistleblower unserer Zeit. Er arbeitete bei der NSA und deckte im Sommer 2013 das grösste Massenüberwachungsprogramm der Welt auf. Die Geschehnisse rund um die sogenannten «Snowden-Enthüllungen» wurden nun von Oliver Stone gekonnt zu einem Spielfilm verarbeitet. Der Film zeigt die dramatischen Konsequenzen, die Snowden bewusst auf sich genommen hat, um die klandestinen Machenschaften der mächtigen Geheimdienste aufzudecken. Ohne seine Intervention wüssten wir wohl heute noch nichts vom unglaublichen Ausmass der Massenüberwachung und der gezielten Bespitzelung von Politikern, Wirtschaftsführern und Menschenrechtlern.

Der Spielfilm «Snowden» überzeugt auch die politische Presse. Die New York Times und die Washington Post loben Oliver Stone dafür, dass er es geschafft hat, ein so komplexes gesellschaftliches Thema für alle Zuschauer anschaulich zu machen.

Kinostart: Deutschland, 22. September | Schweiz, 6. Oktober

Trailer: Deutsch | English

Verlosung von Kinotickets

In Kooperation mit Universum Film und Pathé Films verlosen wir 30 × 2 Kinotickets für «Snowden»; gültig in Deutschland oder der Schweiz. Die Teilnahme ist nur über den Threema Channel möglich: Fügen Sie die Threema-ID *THREEMA als Kontakt in Threema hinzu, und senden Sie anschliessend «Snowden» an diesen Kontakt. Damit nehmen Sie automatisch an der Verlosung teil. Einsendeschluss ist der 30. September 2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Threema sucht iOS-Entwickler

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen motivierten Software Engineer (m/w) für unsere iOS-Apps. Erfahrung mit der Entwicklung komplexerer Apps und entsprechende Qualifikationen werden vorausgesetzt. Die Stellenanzeige finden Sie hier.

Danke fürs Teilen und Weiterleiten!

Threema 2.9 für Android ist da

Android erhält eine neue Threema-Version. Das Update bringt:

  • Ungesendete Nachrichten werden als Entwurf gespeichert
  • Einzeln verschickte Emojis werden vergrössert dargestellt (abschaltbar)
  • Designanpassungen und Fehlerbehebung

Viel Spass mit den neuen Features und Optimierungen!

Threema für kurze Zeit vergünstigt nach erneutem Popularitätsschub

In den letzten Tagen sind zahlreiche neue Nutzer zu Threema dazugestossen, was uns sehr freut. Die täglichen Downloads haben sich drastisch erhöht. Auslöser des erneuten Booms ist die Tatsache, dass WhatsApp seine Nutzerdaten mit Facebook teilt. Mehr dazu

Wir reagieren auf die aktuellen Entwicklungen mit einer 50%-Rabatt-Offensive. Damit möchten wir unentschlossenen Nutzern den Wechsel zu Threema noch einfacher machen und auf die sensible Datenschutzproblematik hinweisen.

Herunterladen: Zum App-Store

Weitersagen: Per E-Mail-Vorlage

Die 50%-Rabatt-Aktion endet Donnerstagabend, den 8. September.

Threema Work erhält neues Management-Cockpit

Threema Work, die datenschutzkonforme Chat-App für Unternehmen und Organisationen, ist erfolgreich gestartet.

Jetzt erhält Threema Work ein innovatives Management Cockpit. Damit bekommen IT-Verantwortliche und Administratoren ein hilfreiches Werkzeug in die Hand, um die Nutzung von Threema Work im Unternehmen noch besser zu kontrollieren und zu steuern.

Das neue Management-Cockpit für Threema Work ist ein intuitives Web-Interface und deckt folgende Funktionalitäten ab:

  • Lizenzen und Nutzer verwalten
  • Zugangsdaten festlegen und ändern
  • Nutzerzahl erhöhen und Laufzeit verlängern
  • Upgrade durchführen
  • Zusätzliche Produkte erwerben
  • In-App-Logo platzieren
  • Auf Threema Gateway-Guthaben zugreifen
  • Direkte Fach-Unterstützung anfordern
  • Übersicht der aktiven Nutzer erhalten*
  • Möglichkeit, eine Custom Support URL zu bestimmen*

Bestehende Threema-Work-Kunden kommen ohne Aufpreis in den Genuss des Updates. Weitere Funktionen befinden sich bereits in Entwicklung.

Um das neue Management-Cockpit zu nutzen, loggen Sie sich auf der Threema Work-Website ein und klicken Sie auf ein aktiviertes Produkt.

*Demnächst verfügbar

Neuer Angriff auf die Privatsphäre: WhatsApp gibt Handynummern seiner Nutzer an Facebook weiter

Seit letzter Woche ist es amtlich: WhatsApp teilt alle Handynummern seiner Nutzer mit Facebook und weicht damit deren Privatsphäre weiter auf. Damit bestätigt sich wieder einmal die Redewendung: Wenn man für ein Produkt nichts bezahlt, ist man selber das Produkt.

Lässt sich die Übermittlung der Daten verhindern? Nein. Gemäss heise.de können WhatsApp-Nutzer zwar verbieten, die Profilinformationen zur Personalisierung der Werbung und Freunde-Vorschläge einzusetzen, die Telefonnummer und Daten werden aber in jedem Fall mit Facebook geteilt.

Threema dagegen kann seit jeher ohne Angabe einer Telefonnummer genutzt werden. Somit ist eine komplett anonyme Nutzung von Threema möglich. Wenn Sie Kontakte abgleichen möchten, werden die Handynummern ausschliesslich einwegverschlüsselt übertragen und verglichen und nicht gespeichert. Eine Weitergabe ist ausgeschlossen.

Threema bietet dank seiner Datensparsamkeit das höchste Datenschutzniveau aller populären mobilen Instant Messenger. Die dezentrale Verwaltung von Gruppen und Kontaktlisten, die Möglichkeit zur anonymen Nutzung ganz ohne Handynummer und die konsequente Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sämtlicher Kommunikation (einschliesslich Steuernachrichten) machen Threema zur besten Wahl, wenn Ihnen Ihre Privatsphäre etwas bedeutet.

Viele Nutzer haben die Zeichen der Zeit erkannt und sind bereits auf Threema umgestiegen. Die täglichen Downloads haben sich übers Wochenende mehr als verdreifacht (siehe Grafik).

Schnellauswahl von Bildern, visuell aufgefrischt und noch praktischere Handhabung (Android)

Mit der neuen Threema-Version für Android können Sie Bilder per Schnellauswahl verschicken *. Die letzten 100 Bilder und animierten GIFs aus Ihrer Galerie können Sie direkt im Hinzufügen-Popup auswählen. Das Hinzufügen-Popup rufen Sie durch Antippen des Büroklammer-Symbols auf. Die Funktion «Bilder-Schnellauswahl» lässt sich in den Einstellungen unter «Chats» deaktivieren. Praktisch: Wenn Sie in der Schnellauswahl lange auf ein Bild tippen, so wird es vergrössert als Vorschau dargestellt.

Zudem wurde in der neuen Version das Erscheinungsbild und die Benutzbarkeit der der Chat-Ansicht aufgefrischt und vereinheitlicht. Neu erscheinen z.B. Beschriftungen (Captions) unterhalb der Bilder, nicht mehr überlappend, und es werden nun alle Medientypen gleich übersichtlich dargestellt.

Nicht nur in der Chat-Ansicht, sondern auch in anderen Bereichen der App haben wir zahlreiche visuelle und bedienungsrelevante Verbesserungen vorgenommen. In dem Sinne, viel Freunde mit der neuen Threema-Version 2.82 für Android.

*verfügbar ab Android 4.1

Update 2.7.3 für iOS

iOS erhält eine neue Threema-Version. Das Update 2.7.3 beinhaltet folgende Neuerungen:

  • Empfangene Tickets/Karten können direkt zum Wallet hinzugefügt werden
  • Fehlerbehebungen

Überzeugende Argumente gegen Massenüberwachung

In Zusammenhang mit der geplanten Revision des BÜPF (Bundesgesetz betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs) wird derzeit in der Schweiz rege über Sinn und Unsinn sogenannter «präventiver Überwachung» diskutiert. Aus diesem Anlass haben wir kürzlich die Leser unseres Blogs im Rahmen eines Wettbewerbs aufgerufen, ihre Argumente gegen staatliche Massenüberwachung darzulegen.

Es sind erfreulich viele Zuschriften eingegangen, und wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die teilgenommen haben! Die fünf Beiträge, welche die Jury am meisten überzeugten, werden mit einer Print-Ausgabe von George Orwells prophetischem Werk «1984» prämiert (die Gewinner wurden bereits benachrichtigt).

Ein häufig geäussertes Bedenken war etwa die Selbstzensur, welche eine flächendeckende Überwachung zur Folge hätte. Ein anderes, die inhärente Missbrauchs-Gefahr.

Die besten Argumente gegen Massenüberwachung finden Sie hier.

Gut geschützt vor neugierigen Blicken: Die privaten Chats von Threema (Android)

Threema ist bekannt für ihren besonderen Fokus auf die Privatsphäre. Schon immer konnte der Zugriff auf die App speziell geschützt werden. Wenn Sie aber nur einzelne Chats vor neugierigen Augen schützen möchten, hat Threema jetzt die Lösung für Sie: Markieren Sie die vertraulichen Unterhaltungen einfach als «Private Chats». So geschützte Chats können erst nach Eingabe von PIN oder Fingerabdruck angesehen werden. Private Chats können Sie sogar aus der Chatübersicht ausblenden, sodass niemand weiss, mit wem Sie sonst noch kommunizieren. Bei den privaten Chats werden konsequenterweise keine Inhalte in den Push-Benachrichtigungen angezeigt. So funktioniert’s

Weiter bringt die neue Version für Android die praktische Möglichkeit, Bilder, Dateien und GIFs mit einer Beschriftung zu versehen. Der Text wird im unteren Teil der Vorschau angezeigt. Bei gleichzeitigem Versand mehrerer Bilder kann jedes Bild individuell beschriftet werden. Ein praktisches Feature für alle, die zusätzlich zum Bild, GIF oder der Datei noch einen kurzen Kommentar mitschicken möchten.

Das Update 2.81 bringt zudem einige kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.