Kann ich Threema ohne ein Google-Konto kaufen/verwenden?

Ja, das ist möglich, wenn Sie die App im Threema Shop erwerben.

Die Nutzung von Threema ist dank Threema Push auch ohne Google Play-Dienste möglich.

Wenn Sie ein Huawei-Gerät verwenden, das nicht über Google Services verfügt, können Sie Threema
in der Huawei AppGallery herunterladen
.

Verwandte Einträge

Wenn Probleme mit Push-Benachrichtigungen bestehen, d.h., wenn Sie eingehende Nachrichten zu spät oder erst beim Öffnen der App empfangen (und/oder die Verbindungswiederherstellung zur Desktop-App oder dem Web-Client fehlschlägt), liegt das üblicherweise an Einschränkungen durch den Geräte-Hersteller.

In solchen Fällen fehlt der Threema-App die Berechtigung zur Aktivität im Hintergrund und/oder die Berechtigung, im Hintergrund Daten zu übermitteln. Bitte erteilen Sie diese Berechtigungen wie folgt:

  1. Navigieren Sie in Threema zu «Einstellungen > Über Threema > Fehlerbehebung > Probleme der Gerätekonfiguration beheben»
  2. Wählen Sie «Hintergrundausführung ermöglichen» (falls verfügbar), und befolgen Sie ggf. die Bildschirmanweisungen
  3. Wählen Sie «Hintergrunddaten aktivieren» (falls verfügbar), und befolgen Sie ggf. die weiteren Bildschirmanweisungen

Sollten diese Schritte keine Abhilfe schaffen, führen Sie bitte die gerätespezifische Fehlerbehebung durch.

Ab Version 4.6 setzt Threemas Android-App mindestens Android 5.0 voraus.

Aus Sicherheits- und Kompatibilitätsgründen ist erforderlich, dass die Threema-Apps auf aktuellen Betriebssystem-Versionen laufen. Daher ist unumgänglich, dass von Zeit zu Zeit die Unterstützung veralteter Betriebssysteme eingestellt wird.

Nutzer von Android 4.4 können Threema 4.59 vorläufig weiterhin verwenden, sofern die App bereits installiert ist. Bitte beachten Sie jedoch, dass Threema 4.59 nicht mehr heruntergeladen werden kann.

Hier eine Erklärung der wichtigsten Berechtigungen, die Threema für Android anfordert:

  • Kontaktdaten lesen/schreiben
    Wird für die Adressbuch-Synchronisation verwendet. Wenn die Synchronisation ausgeschaltet ist, erfolgt kein Zugriff auf die Kontaktdaten.
  • Kamera
    Erforderlich für die Kontaktverifizierung mittels QR-Code und für die eingebaute Kamera-App.
  • Mikrofon
    Erforderlich für Threema-Anrufe und Sprachnachrichten.
  • Standort
    Wird für die Funktion «Standort senden» gebraucht.
  • Konten
    Wird für die Kontaktsynchronisation bzw. Integration in die Kontenverwaltung von Android benötigt.
  • USB-Speicherinhalte lesen, ändern, löschen
    Erforderlich für den Versand und die Speicherung von Medien (Bilder, Videos, Dateien).
  • Anrufe tätigen und verwalten
    Erforderlich, um bei laufenden Threema-Anrufen eingehende Telefonanrufe zurückzuweisen.

Dieser Fehler betrifft nur die Android-Version von Threema unter bestimmten Versionen des Android-Betriebssystems.

Gewisse Android-Versionen (Jelly Bean 4.1.1 ist üblicherweise betroffen, bei Samsung-Geräten teilweise auch neuere Versionen) haben einen Fehler im Zusammenhang mit bezahlten Apps. Dabei geht das Sync-Konto bei einem Neustart des Telefons verloren; in der Folge funktioniert die Kontaktsynchronisierung nicht mehr. Wir suchen derzeit nach einem sinnvollen Workaround und empfehlen allen Usern, sofern möglich, auf eine neuere Betriebssystem-Version zu aktualisieren.

Als temporäre Lösung können Sie die Synchronisation in den Threema-Einstellungen aus- und wieder einschalten. Dadurch wird das Konto wieder erstellt und die Synchronisierung funktioniert wieder bis zum nächsten Telefon-Neustart.

Weitere Informationen zu diesem Android-Bug finden Sie hier.

Wenn Sie ein Systemupdate durchführen oder nach Veränderungen am Handy Threema nicht mehr zuverlässig funktioniert, kann es notwendig sein, die App neu zu installieren. Um dabei den Verlust von Daten zu vermeiden, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie in Threema ein Daten-Backup inklusive Medien (Hilfe dazu finden Sie hier).
  2. Gehen Sie in den Android Einstellungen auf «Apps > Threema».
  3. Tippen Sie auf «Daten löschen» und deinstallieren Sie die App.
  4. Starten Sie das Handy neu und installieren Sie die App erneut.
  5. Stellen Sie beim ersten Start von Threema das Backup wieder her.

Haben Sie Threema im Google Play Store gekauft, sehen aber keine Updates bzw. keinen «Installieren»-Button? Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie das gleiche Google-Konto wie beim Kauf von Threema verwenden.
  2. Loggen Sie sich auf Ihrem Computer unter play.google.com ein. Klicken Sie auf «Apps > Meine Apps». Ist Threema aufgelistet?
  3. Wenn Threema unter «Meine Apps» aufgeführt ist, leeren Sie den Cache und löschen Sie die Daten der Apps «Google Play Store» und «Downloads», wie in der Anleitung von Google beschrieben.
  4. Starten Sie anschliessend das Handy neu und melden Sie sich erneut im Google Play Store an. Nun können Sie die Neuinstallation (Update) von Threema durchführen.
  5. Sollte Threema nicht in den aufgelisteten Bestellungen auftauchen, haben Sie beim Kauf ein anderes Google-Konto verwendet, oder Threema nicht im Google Play Store, sondern in unserem Shop erworben.

Bei Speicherknappheit beendet Android automatisch Hintergrundprogramme. Davon kann auch der Dienst von Threema betroffen sein, welcher die Passphrase im RAM vorhält. In einem solchen Fall müssen Sie beim Start von Threema die Passphrase neu eingeben. Threema hat darauf keinen Einfluss.

Wenn Sie häufig nach der Passphrase gefragt werden, empfehlen wir Ihnen, in Threema die Passphrase auszuschalten und stattdessen auf Ihrem Handy die globale Verschlüsselung zu benutzen. Diese finden Sie in den Telefon-Einstellungen unter «Sicherheit > Telefon verschlüsseln» oder «Sicherheit > Gerät verschlüsseln».

Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie die Android-Version von Threema verwenden und eine Passphrase für den Hauptschlüssel gesetzt haben. Damit das Betriebssystem den Threema-Prozess nicht beendet (wodurch der entsperrte Hauptschlüssel, welcher nur im RAM gespeichert wird, verloren ginge und die Passphrase erneut eingegeben werden müsste), muss die App eine Benachrichtigung anzeigen. Diese Benachrichtigung hat sonst keine weitere Funktion und ist nur wegen erwähnter Einschränkung von Android nötig.

Bitte beachten Sie: Bei extremer Speicherknappheit beendet Android auch Prozesse mit persistenter Benachrichtigung. Dann kann es vorkommen, dass im laufenden Betrieb die Hauptschlüssel-Passphrase wieder angefordert wird. Dies wird durch Android verursacht; Threema hat darauf keinen Einfluss.

Einzelne (Medien-)Dateien manuell speichern

Tippen Sie zunächst die gewünschte Medien-Datei im Chat lange an. Öffnen Sie danach das Menü über die drei vertikalen Punkte und tippen Sie auf «Speichern».

Ab Android 10 und Threema 4.5 für Android befinden sich gespeicherte (Medien-)Dateien in den folgenden Verzeichnissen (je nach Dateityp):

  • Pictures/Threema
  • Movies/Threema
  • Music/Threema
  • Documents/Threema

Unter Android 9 und früheren Android-Versionen befinden sich gespeicherte Medien im Verzeichnis «Threema/Threema Pictures» (resp. «Threema Videos» oder «Threema Audio», je nach Dateityp). Dateien werden im globalen «Download»-Verzeichnis gesichert und sind mittels «Downloads»-App abrufbar.

Eingehende Medien automatisch speichern

Navigieren Sie in Threema zu «Einstellungen > Medien & Speicher», und aktivieren Sie «In Galerie speichern», um eingehende Medien automatisch zu speichern. Automatisch gespeicherte Medien befinden sich in denselben Verzeichnissen wie manuell gespeicherte Medien, s.o.

Zum Versenden von Nachrichten an mehrere Empfänger können unter Android neben Gruppen auch Verteilerlisten verwendet werden. Im Unterschied zu Gruppen werden die Nachrichten bei Verteilerlisten in Einzelchats an die Empfänger geschickt. Für Empfänger von Verteilerlisten-Nachrichten ist somit nicht ersichtlich, dass auch andere Empfänger dieselbe Nachricht erhalten haben.

Um unter Android eine Verteilerliste zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen Sie in Threemas Hauptansicht das Menü (durch Tippen auf die drei vertikalen Punkte rechts oben), und wählen Sie «Neue Verteilerliste»
  • Wählen Sie die Empfänger aus, welche Nachrichten an die Verteilerliste erhalten sollen, und schliessen Sie Ihre Auswahl durch Tippen auf das Häkchen rechts oben ab
  • Legen Sie einen Namen für die Verteilerliste fest, und bestätigen Sie durch Tippen auf «OK»

Die Benachrichtigungspriorität ist einstellbar in Threema unter «Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen > Priorität» und bestimmt, wie prominent Benachrichtigungen angezeigt werden. Die Standard-Einstellung ist «Hoch» und sollte grundsätzlich nicht verändert werden. Anpassungen dieser Einstellung können von Gerätehersteller zu Gerätehersteller und von Android-Version zu Android-Version unterschiedliche Auswirkungen haben. Im Allgemeinen sollten bei der Einstellung «Niedrig» keine Popup-Benachrichtigungen angezeigt werden.

Ab Android 8.0 müssen Apps ihre Benachrichtigungen einem so genannten «Benachrichtigungskanal» (auch «Benachrichtigungs-Kategorie» genannt) zuordnen. Diese Kanäle legen fest, welche Signale (Benachrichtigungston, Benachrichtigungslicht, Vibration etc.) bei eingehenden Benachrichtigungen ausgegeben werden.

Aus Privatsphäreschutz-Gründen erstellt Threema nicht pro Kontakt einen eigenen Benachrichtigungskanal, sondern einen für jede verwendete Kombination von Benachrichtigungseinstellungen. Als ID wird dabei ein Hash der Einstellungen verwendet.

Benachrichtigungseinstellungen anpassen

Verändern Sie Benachrichtigungseinstellungen für Chats und Anrufe nur in Threema (unter «Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen» oder in den individuellen Benachrichtigungseinstellungen eines Chats), nicht in den System-Einstellungen. Dort vorgenommene Änderungen gehen verloren.

Xiaomi 

Nutzer von Xiaomi-Geräten ab MIUI 10 (inkl. Pocophone) aktivieren bitte die Benachrichtigungssignale wie in dieser Anleitung beschrieben.

Gehen Sie wie folgt vor, um unter Android eigene Benachrichtigungs- oder Klingeltöne zu verwenden:

  1. Kopieren Sie die gewünschten Benachrichtigungstöne ins Verzeichnis «Notifications» bzw. die gewünschten Klingeltöne ins Verzeichnis «Ringtones». Alternativ können Sie Drittanbieter-Apps wie z.B. Ringtone Maker verwenden, um Töne hinzuzufügen.
  2. Navigieren Sie in Threema zu «Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen», wo sich die hinzugefügten Töne nun auswählen lassen.

MIUI 11

In MIUI 11 sind gewisse Benachrichtigungseinstellungen für Threema standardmässig deaktiviert, und die App hat systembedingt leider keine Möglichkeit, Anpassungen daran vorzunehmen. Bitte passen Sie die Einstellungen bei Bedarf selbst an:

  • Navigieren Sie in Threema zu «Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen»
  • Tippen Sie auf «MIUI-Einstellungen»
  • Aktivieren Sie alle bzw. die gewünschten Benachrichtigungseinstellungen für Threema:
    • Benachrichtigungen anzeigen
    • App-Symbol-Plaketten anzeigen
    • Popup-Benachrichtigungen
    • Sperrbildschrim-Benachrichtigungen
    • Ton zulassen
    • Vibration zulassen
    • LED-Licht zulassen

MIUI 10

Wenn eine App wie Threema unter MIUI 10 einen Benachrichtigungskanal erstellt, kann nur die Vibration aktiviert werden. Alle anderen Benachrichtigungssignale (Popup, Ton, Benachrichtigungslicht etc.) sind standardmässig deaktiviert und müssen wie folgt manuell aktiviert werden:

  • Navigieren Sie in Threema zu «Einstellungen > Töne & Benachrichtigungen»
  • Tippen Sie auf «MIUI-Einstellungen»
  • Tippen Sie auf den obersten Eintrag unter «Chats»
  • Aktivieren Sie alle Einstellungen («Schwebende Benachrichtigung», «Sperrbildschirm Benachrichtigungen», «Ton» etc.)
  • Kehren Sie zur vorherigen Ansicht zurück, und wiederholen Sie den Vorgang für alle weiteren Einträge unter «Chats»

Wenn ein neuer Benachrichtigungskanal hinzukommt (d.h., wenn eine neue Kombination von Benachrichtigungseinstellungen verwendet wird), muss der oben aufgeführte Vorgang beim betreffenden Benachrichtigungskanal erneut ausgeführt werden.

Aufgrund von Restriktionen seitens Xiaomi besteht für Threema leider keine Möglichkeit, diese Anpassungen automatisch für Sie vorzunehmen. Nur bei einigen wenigen anderen von Xiaomi ausgewählten Apps, sind Benachrichtigungssignale von vornherein aktiviert. Bitte wenden Sie sich an Xiaomi, um Näheres zu erfahren.

Ab Threema 3.6 für Android steht «Android Backup» aufgrund der geringen Zuverlässigkeit nicht mehr zur Verfügung. Bitte verwenden Sie stattdessen Threema Safe und/oder legen Sie Daten-Backups an.

Seit Version 4.0 ist in der Threema-App für Android eine eigene Kamera integriert, welche Sie über die Schnellauswahl (Kamera-Symbol im Texteingabefeld) öffnen können. Die integrierte Kamera deckt alle Grundfunktionen ab. Um auf die externe Kamera-App mit zusätzlichen Funktionen zuzugreifen, tippen Sie auf das Büroklammer-Symbol im Texteingabefeld, und wählen Sie «System-Kamera».

Threema setzt unter Android standardmässig den Push-Dienst von Google ein, um Sie über eingehende Nachrichten zu informieren, wenn sich die App im Hintergrund befindet. Wenn Sie auf die Verwendung von Google-Diensten verzichten und Ihren digitalen Fussabdruck verringern möchten, steht Threema Push als Alternative zur Verfügung. Näheres über Threema Push erfahren Sie in diesem Blogeintrag.

Threema Push aktivieren

Um Threema Push zu aktiveren, navigieren Sie in Threema zu «Einstellungen > Über Threema > Fehlerbehebung», und tippen auf «Threema Push benutzen». (Wenn kein anderer Push-Dienst verfügbar ist, wird automatisch Threema Push verwendet.)

Icon in Statuszeile und persistente Benachrichtigung ausblenden

Nach Aktivierung von Threema Push erscheint ein entsprechendes Icon in der Statuszeile sowie eine Benachrichtigung mit dem Titel «Threema Push». Um beides zu entfernen, deaktivieren Sie den Benachrichtigungskanal «Threema Push», indem Sie zu «Einstellungen > Apps > Threema > Benachrichtigungen» navigieren und «Threema Push» ausschalten.

Voraussetzungen

Damit Threema Push eingehende Nachrichten im Hintergrund abrufen kann, ist erforderlich, dass auf Ihrem Smartphone Hintergrundausführung und Hintergrundnetznutzung für Threema zugelassen sind (siehe auch dontkillmyapp.com).

Einschränkungen

Gegenwärtig ist bei Verwendung von Threema Push die Nutzung der Desktop-App und des Web-Clients mit gewissen Einschränkungen verbunden. Ausserdem ist der Batterieverbrauch u.U. etwas höher, wenn Threema Push aktiviert ist.

Alle FAQs anzeigen

Alle FAQs anzeigen