Threema Web. Der Web-Client für Threema ist da

15.Feb 2017
Threema Web. Der Web-Client für Threema ist da

Threema erreicht den Desktop. Mit Threema Web kann nun bequem vom PC aus gechattet werden, und zwar ohne Abstriche bei der Sicherheit. Die Bedienung ist intuitiv, und der Nutzer hat vollen Zugriff auf alle Chats, Kontakte und Medien.

Vorerst ist Threema Web für die Android-Version von Threema verfügbar. Threema Web kann mit Version 3.0 der Threema-App für Android genutzt werden, welche soeben erschienen ist. Die Unterstützung weiterer Plattformen ist in Vorbereitung.

Sicher und datensparsam

Wie von Threema nicht anders zu erwarten, wurde bei der technischen Umsetzung von Threema Web nicht nur auf grösstmögliche Sicherheit, sondern genauso auf maximale Datensparsamkeit geachtet. Statt für den Nachrichtenabgleich einen Server beizuziehen, stellt Threema Web eine verschlüsselte Direktverbindung zwischen Browser und Mobilgerät her. So können Nachrichten abgeglichen werden, ohne dass sie einen Server passieren. Sofern sich Browser und Mobilgerät in demselben Netz befinden, verlassen die Datenpakete das eigene Netzwerk nicht. Im Gegensatz zu herkömmlichen, serverbasierten Lösungen werden dadurch Metadaten und der digitale Fussabdruck auf das absolute Minimum reduziert. Die synchronisierten Nachrichten werden nach Beendigung der Sitzung im Browser gelöscht. Threema Web dient somit als verlängerter Arm der Threema-App und entspricht dem hohen Sicherheitsstandard, den die Threema-App vorgibt.

Vollständiger Nachrichtenabgleich

Es bedarf lediglich eines aktuellen Browsers (Chromium, Google Chrome, Mozilla Firefox oder Opera), um Threema Web zu nutzen. Durch Scannen eines QR-Codes sind Browser und Mobilgerät im Handumdrehen miteinander verbunden. Sämtliche Nachrichtenverläufe stehen auf dem Desktop vollständig zur Verfügung, und es erfolgt ein nahtloser Abgleich zwischen beiden Geräten. Threema Web ist optisch an die Threema-App angelehnt. Nachrichten werden wie gewohnt gesendet und empfangen; Bilder und Dateien können bequem per Drag and Drop verschickt werden.

Open Source

Threema Web ist Open Source; der Quellcode kann auf GitHub eingesehen werden, und sogar ein Self-Hosting ist möglich. Um die direkte Kommunikation zwischen Browser und Mobilgerät abzuwickeln, wird SaltyRTC eingesetzt. SaltyRTC erweitert den offenen Standard WebRTC um eine zusätzliche Verschlüsselungsschicht und gewährleistet so eine sichere Verbindung zwischen beiden Geräten. Die Signalisierung erfolgt ebenfalls stark verschlüsselt mittels SaltyRTC. Dieses quelloffene Protokoll wurde eigens für Threema Web entwickelt und basiert auf der bewährten NaCl-Kryptobibliothek, die in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf geniesst.

Weiterführende Informationen: