Bosch setzt auf Threema Work für die mobile Kommunikation

13. Juni 2019

Immer mehr Unternehmen erkennen, dass sich die Mitarbeitenden geschäftlich so unkompliziert austauschen möchten, wie sie es von Messaging-Apps im privaten Umfeld gewohnt sind. Herkömmliche Chat-Dienste genügen aber den Ansprüchen von Unternehmen an Datenschutz, Sicherheit und Administrationsfähigkeit nicht. Wird keine Alternative geboten, ist der Rückgriff auf gewohnte Apps die Folge, es findet keine klare Trennung zwischen privater und geschäftlicher Kommunikation statt, und es entsteht eine Parallel-IT.

Hier kommt Threema Work zum Zug. Die professionelle Messaging-Lösung ist speziell auf die Bedürfnisse von Organisationen zugeschnitten (zentrale Nutzerverwaltung, Vorkonfiguration der App, volle Gesetzeskonformität etc.). Sie bietet zudem den Komfort, den Nutzer von vergleichbaren Consumer-Apps gewohnt sind.

Zahlreiche namhafte Unternehmen setzen Threema Work für die effiziente und sichere Team-Kommunikation ein. Mit Bosch stösst nun ein weiteres international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen hinzu.

In der Bosch-Success Story sowie im folgendem Video erfahren Sie, wie Bosch Threema Work einsetzt: